Stand Donnerstag Abend

Ab 18:00 fand ein recht langes Plenum statt. Hauptstreitpunkt war die morgige Veranstaltung der EW-Fakultät. Morgen ab 16:30 sollen die Feierlichkeiten für die Absolventen des Masters stattfinden. Nach einer sehr langen Diskussion beschlossen wir, zu bleiben. Ob die Veranstaltung morgen stattfindet oder ob wir die Zeit für unsere eigene Arbeit benötigen, diskutieren wir im morgigen Plenum. Morgen früh soll eine Absprache mit den OrganisatorInnen der Veranstaltung stattfinden, aus der vielleicht eine neue Diskussionsgrundlage entsteht, denn vieles ist noch unklar (z.B., ob nicht noch ein anderer Raum für die Feierlichkeiten gefunden werden kann).
Zum Umgang mit dem Rektorat: Dem Rektorat steht es frei, sich an unseren Plena zu beteiligen. Es genießt keine Vorzüge vor den Anliegen der Studierenden, muss sich also an die Topliste und die Redeliste halten! Unterbrechungen werden so lange nicht geduldet, bis sich an die Regeln gehalten wird.
Weiterhin wurde von der AG Inhalt ein Selbstverständnis formuliert, welches aber noch überarbeitet werden muss. Mitarbeit ist erwünscht!

Das nächste Plenum ist morgen früh um 11:00 statt.

Die Arbeitsgruppen haben interne Zeiten ausgemacht. Daher der Aufruf an diese: Schreibt die Treffpunkte und -zeiten im Audimax an die Tafel!

Nachtrag von Freitag morgen: Gestern bestand anscheinend doch der Konsens, die Feier nicht im Audimax stattfinden zu lassen. Wir helfen trotzdem, alternative Räumlichkeiten dafür zu organisieren. Wir entschuldigen uns für die Fehlinfo.


3 Antworten auf „Stand Donnerstag Abend“


  1. 1 Paulina 03. Dezember 2009 um 22:49 Uhr

    Hey ihr Süßen.
    Ich schaffe es nicht zu meiner Nachtwache-Schicht!
    Bitte sucht Ersatz für mich.
    Grüßli
    Paulina

  2. 2 TT 03. Dezember 2009 um 23:36 Uhr

    Tja, das man Absolventenfeiern kaputt machen muss ist meiner Meinung nach schon ziemlich arm.

  3. 3 TT 04. Dezember 2009 um 0:28 Uhr

    Das Millionen von Menschen Selektiert werden, die Universitäten sich in Unternehmen transfomieren, Elitenklassen gebildet werden, Bildung als Human-Kaptial verwertet wird, ist wohl tragischer als eine Absolventenfeier zu verlegen oder abzusagen!

    Dies ist ein Protest, kein phlegmatiker Treff!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.